ALLES ÜBER DIE 12 STADIEN DER EURO 2020

Zum ersten Mal in der Geschichte wird die Europameisterschaft europaweit ausgetragen. Ab dem 12. Juni findet in zwölf Stadien in zwölf Ländern der Kampf um die Fußballkrone Europas statt. In diesem Blog stellen wir die Stadien nacheinander vor, damit Sie später, wenn Sie mit Ihren Freuden die EM schauen, mit Ihrem Wissen angeben können.

1. WEMBLEY: FOOTBALL IS COMING HOME

Ort: London, England
Kapazität: 90,000

Von allen Stadien hat Wembley die meisten Spiele zugeteilt bekommen. Neben drei Gruppenspielen werden auch ein Achtelfinale, die Halbfinale und das Finale in London ausgetragen. Der Name Wembley ist sehr stark mit der englischen Fussballgeschichte verbunden. 1966 gewannen die „Three Lions“ im alten Wembley Stadion den einzigen Weltmeistertitel für England. Im Finale besiegten sie Deutschland. Der Kapitän der englischen Mannschaft, Bobby Moore, ist durch eine Statue vor dem neuen Wembley Stadion, welches 2007 eröffnet wurde, verewigt. Es ist das Stadion der Nationalmannschaft und die Heimat des englischen Fußballs. Wenn die Fans singen, dann singen sie: „Football is coming home“.

wembley-stadium-aerial

2. ALLIANZ ARENA: SCHWIMMBAD ODER MARSHMALLOW?

Ort: München, Deutschland
Kapazität: 75,000

Ein weißes Schwimmbad, ein Autoreifen oder ein Marshmallow. Aufgrund der besonderen Gebäudekonstruktion wird die Allianz Arena mit vielen Dingen verglichen. Die weißen Oberflächen an der Außenseite sind mit Luft gefüllte Kissen, die mit verschiedenen Farben beleuchtet werden können. Wenn der FC Bayern München zu Hause spielt, erstrahlt das Stadion komplett rot. Als Bayern gegen 1860 München spielte, die bis 2017 auch in der Allianz Arena spielten, war die eine Hälfte rot und die andere Hälfte blau beleuchtet. Es ist sogar möglich dynamische Lichtshows mit vielen verschiedenen Farben zu zeigen, aber auf Wunsch der Münchner Polizei werden nur wenig Farben verwendet, da die Fahrer auf der nahgelegenen Autobahn sonst abgelenkt werden könnten und Unfälle verursacht werden könnten.

Allianz Arena

3. JOHAN CRUIJFF ARENA: EXTRA SITZE FÜR DIE EM

Ort: Amsterdam, Niederlande
Kapazität: 54,990

Im Vorfeld der Europameisterschaft wurde die Johan Cruijff ArenA um 880 Sitzplätze erweitert. Zudem wurden die Umlaufringe entfernt, so dass das Publikum näher am Feld sitzen kann. Zwei besondere Aspekte des Stadions sind die unter dem Feld liegende Autobahn und die Tatsache, dass das Dach innerhalb von 18 Minuten geschlossen werden kann. Das Stadion von Ajax Amsterdam wurde 1996 durch Königin Beatrix eröffnet und hieß bis 2018 Amsterdam ArenA, bevor es nach der größten Vereinslegende, Johan Cruijff, benannt wurde. Während der Europameisterschaft 2000 in den Niederlanden und Belgien wurden sechs Spiele in Amsterdam gespielt. In diesem Jahr sind es vier.

Johan Cruijff Arena

4. PUSKÁS ARÉNA: BRANDNEU

Ort: Budapest, Ungarn
Kapazität: 67,000

Das Europameisterschafts-Stadion in Ungarn ist auch nach einem legendären Fußballspieler benannt: Ferenc Puskás. Der ehemalige Fußballer gilt als einer der besten Angreifer seiner Zeit und der beste ungarische Fußballer aller Zeiten. Er war der Star der Nationalmannschaft in den 40er und 50er Jahren und spielte acht Jahre lang im Trikot von Real Madrid. Das Stadion, dass seinen Namen trägt, ist brandneu. Baubeginn war im Jahr 2017. Das Eröffnungsspiel wurde im November 2019 ausgetragen, ein Länderspiel zwischen Ungarn und Uruguay. Der Nachteil der Puskás Aréna ist die geringe Anzahl der Parkplätze (nur 500). Es wird empfohlen, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu kommen.

Puskas Arena

5. STADIO OLIMPICO: DAS ERÖFFNUNGSSPIEL

Ort: Rom, Italien
Kapazität: 72,700

Das Eröffnungsspiel der EM 2020 wird im Stadio Olimpico in Rom gespielt. De Türkei und Italien werden hier am 12. Juni das Turnier eröffnen. 1990 fand in diesem Stadion das WM-Finale zwischen Westdeutschland und Argentinien statt, welches durch Westdeutschland gewonnen wurde. Die beiden Vereine, die jede Woche hier spielen, Lazio und AS Roma, wollen beide ein neues Stadion bauen, aber aus finanziellen und bürokratischen Gründen, verzögern sich diese Pläne immer wieder.

stadio-olimpico-roma

6. SAN MAMÉS: DIE KATHEDRALE

Ort: Bilbao, Spanien
Kapazität: 53,332

„Bilbao ohne San Mamés wäre wie Paris ohne den Eiffelturm“, sagte Luis Fernández, ehemaliger französischer Spieler und Trainer des Athletic Club Bilbao. Das alte San Mamés, in dem Athletic von 1913 bis 2013 spielte, war lange Zeit Spaniens ältestes Stadion. Es wurde aus drei Gründen La Catedral (Die Kathedrale) genannt: Die religiöse Hingabe der Fans, die Tatsache, dass die Stadt Bilbao lange Zeit keine Kathedrale hatte und wegen des Namens, der sich auf einen christlichen Heiligen aus dem alten Rom bezieht. Die spanischen Spieler hoffen, dass sie bei der EM in Sam Mamés genauso fanatisch unterstützt werden, wie Athletic Bilbao.

San Mames Bilbao

7. HAMPDEN PARK: EUROPÄISCHER ZUSCHAUERREKORD

Ort: Glasgow, Schottland
Kapazität: 51.866

Nicht die Stadien von Celtic oder Rangers werden für die Europameisterschaft genutzt, sondern der Hampden Park von Queen’s Park FC und der schottischen Nationalmannschaft. Der Queen’s Park Club ist der älteste existierende Verein in Schottland und spielt derzeit in der vierten Liga. Ihr Stadion war bis zur Eröffnung vom Maracana in Rio de Janeiro das größte Stadion der Welt. 1937 waren 149.416 Zuschauer bei einem Spiel zwischen Schottland und England anwesend, europäischer Rekord. Heutzutage müssen aus Sicherheitsgründen weniger Personen bei Spielen ins Stadion.

Telia Parken

8. AVIVIA STADIUM: FUSSBALL UND RUGB

Ort: Dublin, Irland
Kapazität: 50.000

Das Aviva-Stadion in Dublin ist die Heimat der irischen Fußballnationalmannschaft und der Rugby Nationalmannschaft. 2007 wurde es als Ersatz für die Lansdowne Road, die seit 1872 in Betrieb war, genutzt. Im Jahr 1900 bestritt Irland am Nationalfeiertag des St. Patrick’s Day das erste Länderspiel gegen England. Mehr als hundert Jahre später wurde es wirklich Zeit für ein neues Stadion und so wurde das moderne Aviva-Stadion gebaut. Ein Stadion mit moderner Einrichtung und genügend Platz für die Nationalmannschaften in diesem Sommer.

9. TELIA PARK: GUTES WIFI UND LECKERES ESSEN

Ort: Kopenhagen, Dänemark
Kapazität: 38.065

Im Telia Park können Sie sicher sein, dass Sie eine schnelle W-Lan Verbindung haben. Der Sponsor des Stadions, Teila, ist ein großes Unternehmen im Telefon- und Mobilfunkbereich. Darüber hinaus können Sie auch im Stadion des FC Kopenhagen und der dänischen Nationalmannschaft gut essen, denn im achten Stock befindet sich ein Drei-Sterne-Restaurant, namens ‚Geranium‘.

Telia Parken

10. ARENA NATIONALA: HEIMAT VON STEAUA

Ort: Bukarest, Rumänien
Kapazität: 54.600

Im rumänischen Nationalstadion spielt Steaua Bukarest. Der Klub aus der Hauptstadt wurde 1947 von einer Gruppe von Offizieren der Armee gegründet und war bis 1998 in den Händen des Militärs. Nach der Übernahme durch Investoren, änderte der Verein offiziell seinen Namen in FCSB. Fast 50% der rumänischen Bevölkerung bezeichnet sich selbst als Fans dieses Klubs. Der andere Verein aus Bukarest, Dinamo, spielte einige Zeit im selben Stadion, hat aber inzwischen wieder ein eigenes Stadion.

Arena Națională

11. KRESTOWSKI-STADION: AUF EINER RUSSISCHEN INSEL

Ort: Sankt Petersburg
Kapazität: 66.881

Das Krestowski Stadion, auch als Gazprom Arena bekannt, befindet sich auf der Insel Kretowski in der Nähe der russischen Stadt St. Petersburg. Das Stadion wurde 2017 eröffnet und im selben Jahr wurde dort der Confederations Cup ausgetragen. Die Arena wurde auch für die Weltmeisterschaft 2018 genutzt, einschließlich für das Spiel um Platz 3 gegen Belgien und England (2:0). Im Jahr 2021 wird das Finale der Champions League im Krestowski Stadion stattfinden, welches auch als Raumschiff bezeichnet wird.

Krestovskistadion

12. OLYMPISCHE STADION VON BAKU: FAST IN ASIEN

Ort: Baku, Aserbaidschan
Kapazität: 69.700

Das 2015 erbaute Olympiastadion in Baku ist das östliche Stadion der Europameisterschaft. Die Hafenstadt in Aserbaidschan liegt an der Grenze zwischen Europa und Asien. 2019 wurde hier das Europa League Finale zwischen Chelsea und Arsenal ausgetragen (4:1). Bei der Eröffnung des Stadions sagte Sepp Blatter, der damalige Vorsitzende der FIFA: „Es ist ein wunderschönes, großes Stadion geworden, in dem mehr als 60.000 Fans Fußball schauen können.“ Fußballfans aus ganz Europa werden diesen Sommer während der Europameisterschaft in den zwölf verschiedenen Stadien genau das tun.

Olympisch Stadion van Bakoe

Haben Sie schon immer davon geträumt, ein Spiel in einem dieser wunderschönen europäischen Stadien zu sehen? Das ist Ihre Chance! Bei uns können Sie einfach und schnell Ihre Fußballreise buchen. Hier finden Sie alle Spiele aus unserem Angebot.