Fußballreise Borussia Dortmund – Eintracht Frankfurt

Am Freitag, den 14. September 2018 ging mein langgehägter Fußballtraum in Erfüllung: Ein Fußballreise zu Borussia Dortmund. Im vergangenen Jahr habe ich das Nord-London-Derby zwischen Arsenal und Tottenham Hotspur besucht und habe Liverpool gegen Chelsea in Anfield gesehen. Außerdem war ich auch schon bei Chelsea, Everton, Manchester City und Manchester United. Lage Rede, kurzer Sinn: Dortmund stand noch auf meiner Wunschliste!
Signal Iduna Park

Ankunft in Dortmund und der Signal Iduna Park

Wenn man durch’s Ruhrgebiet fährt, fällt einem gleich auf, dass Borussia Dortmund nicht der einzige Fußballverein in der Gegend ist. Auch Erzrivale Schalke 04 (Gelsenkirchen), der VfL Bochum und der MSV Duisburg befinden sich in der Nachbarschaft.
Ibis Hotel Dortmund City Signal Iduna Park
Am späten Nachmittag erreichten wir unser Hotel. Nachdem wir eingecheckt hatten und ein erstes Bier getrunken hatten, beschlossen wir, uns an der Rezeption ein Taxi zum Stadion zu bestellen. Die Fahrt dauerte 7 Minuten und hat uns nur 9€ gekostet. Nach einem Fußweg von 5 Minuten zum Stadion, fanden wir, dass es Zeit wäre, uns einen Fan-Schal zuzulegen und ein Bier und eine Bratwurst zu kaufen. Rund um das Stadion gibt sich nämlich etliche Biergärten und Stände, bei denen Fans beider Mannschaften noch einen Happen Essen und ein Bierchen trinken können. Ich lobe mir die drei goldenen B’s: Bier, Bratwurst, Bundesliga!

Spielvorbereitung.

Je näher, wir dem Stadion kamen, desto gelber wurde es. Wirklich alle Fans tragen die Farben ihres Vereins in Form von T-Shirt, Schal, Mütze etc. am Leib. Außerdem fiel uns die große Zahl an Fressbuden (positiv) auf. Nirgendwo brauchte man lange anzustehen, man ist immer schnell an der Reihe.

Unser Tipp: der Biergarten am alten Dortmund-Stadion Rote Erde.
Bratwurst Rote Erde
Signal Iduna Park Ticket Dortmund
Unsere Tickets konnten wir ab 2,5 Stunden vor Spielbeginn im Fanshop von Borussia Dortmund an der Strobelallee abholen. An den Schaltern A – D, E – H, I – L und so weiter werden die Eintrittskarten auf den Nachnamen hinterlegt. Mein Nachname beginnt mit einem B und zufälligerweise stand an dem Schalter gerade niemand. Innerhalb von noch nicht mal einer Minute hielten wir unsere Tickets in Händen.

Das Spiel

Wir machen den klassischen Fehler, zu spät ins Stadion zu gehen. Als wir ungefähr eine halbe Stunden vor Anpfiff zum Stadioneingang kamen, standen dort schon lange Schlangen. Zum Glück ging es trotzdem ziemlich schnell vorwärts, so dass wir im Stadion auch noch ein Bier holen konnten. Außer im Gästebereich laufen Ankäufe im Stadion über den „Stadiondeckel“, eine elektronische Bezahlkarte. Der Stadiondeckel ist kann bei Borussia-Mitarbeitern mit Rucksackfähnchen.
Dortmund Signal Iduna Park

Wir hatten Plätze links oben in der Gelben Wand, weshalb wir die Stimmung optimal auskosten konnten. Die BVB-Fans haben das ganze Spiel über gesungen. Das Spiel selber war nicht spektakulär, aber der BVB hat die Eintracht mit 3:1 besiegt. Am besten gefallen haben uns das „You’ll never walk alone“ vor dem Spiel und die Party nach dem Spiel.

Nach dem Spiel

Bei einem Bier nach dem Spiel am Stadion kamen wir mit anderen Borussen-Fans ins Gespräch, die uns mit in ihre Fan-Kneipe nahmen. Nachdem uns der Kneipenwirt mehrmals freundlich dazu aufgefordert hatte, sind wir schließlich gegen 2 Uhr nachts in unser Hotel zurückgekehrt.
Nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel, brachen wir gegen Mittag um eine Stadionerfahrung reicher wieder nach Hause auf.